Home

Description

Search Catalogues

Browse catalogues

Collections

Guidelines

Search Web Site

Contacts

FAQ

Site Map

Mirrors

LABORATORY PROCEDURES FOR PLANT CELL VIRUSES

REFERENCE NO.: PVC/1998/1.03


 TITLE: NATIONAL LAWS AND REGULATIONS CONCERNING THE COLLECTION WORK FOR GERMANY


1. Gesetz zur Regelung der Gentechnik (Gentechnikgesetz - GenTG)

Verordnung über die Sicherheitsstufen und Sicherheitsmaßnahmen bei gentechnischen Arbeiten in gentechnischen Anlagen (Gentechnik-Sicherheitsverordnung - GenTVfV)

Verordnung über Antrags- und Anmeldeunterlagen und über Genehmigungs- und Anmeldeverfahren nach dem Gentechnikgesetz (Gentechnik-Verfahrensordnung - GenTVfV)

Verordnung über Aufzeichnungen bei gentechnischen Arbeiten zu Forschungszwecken oder zu gewerblichen Zwecken (Gentechnik-Aufzeichnungsverordnung - GenTaufzV)

Verordnung über die Zentrale Kommission für die Biologische Sicherheit

(ZKBS-Verordnung - ZKBSV)

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten beim Menschen

(Bundes-Seuchengesetz)

 

Tierseuchengesetz (TierSG)

 Tierschutzgesetz

 Gesetz über die Beseitigung von Tierkörpern, Tierkörperteilen und tierischen Erzeugnissen (Tierkörperbeseitigungsgesetz - TierKBG)

 Gesetz zum Schutz der Kulturpflanzen ( Pflanzenschutzgesetz - PflSchG)

Pflanzenbeschauverordnung

Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverun-reinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immisionsschutzgesetz- ImSchG)

Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Beseitigung von Abfällen (Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz Krw-/AbfG), ergänzt durch Verordnungen und Ländervorschriften

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz - WHG) ergänzt durch Verordnungen und Ländervorschriften.

Berufskrankheiten-Verordnung

Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf Straßen (Gefahrgutverordnung Straße - GGVS)

Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit ( Arbeitsschutzgesetz-ArbSchG) vom 7. August 1996 (BGBI. I S.1246, geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 27. September 1996 (BGBI I S.1461)

Gesetz zum Schutz vor gefährlichen Stoffen (Chemikaliengesetz-ChemG)

Verordnung über gefährliche Stoffe (Gefahrstoffverordnung-GefStoffV)

Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen (KWKG)

 

2.Unfallverhütungvorschriften

Allgemeine Vorschriften (VBG 1)

Biotechnologie (VBG 102)

Gesundheitsdienst (VBG 103)

Erste Hilfe (VBG 109)

 

3. Berufsgenossenschaftliche Regeln, Grundsätze und Merkblätter

Stoffmerkblätter

M004: Reizende/Ätzende Stoffe

M007: Tierlaboratorien

M010: Formaldehyd und Paraformaldehyd

M017. Lösemittel

M018: Phenol, Kresole und Xylenole

M045: Ethylenoxid

 

Merkblätter "Sichere Biotechnologie"

B001: Einführung und Fachbegriffe

B002: Ausstattung und organisatorische Maßnahmen: Laboratorien

B003: Ausstattung und organisatorische Maßnahmen: Betrieb

B004: Eingruppierung von Viren

B006: Eingruppierung von Bakterien

B007. Eingruppierung von Pilzen

B008: Einstufung gentechnischer Arbeiten: Gentechnisch veränderte Organismen

 

Berufsgenossenschaftliche Grundsätze für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen, insbesondere:

G 35: Arbeitsaufenthalt im Ausland

G 42: Infektionskrankheiten

G 43 Biotechnologie

ZH1/598: Sicherheitsregeln zur Vermeidung von Brand- und Explosionsgefahren durch alkoholische Desinfektionsmittel

ZH 1/600.35: Arbeitsaufenthalt im Ausland

ZH 1/600.42: Infektionskrankheiten

ZH 1/600.43: Biotechnologie

 

4. DIN-Normen, VDI-Richtlinien

DIN 58956 Medizinische Mikrobiologie; Medizinisch-mikrobiologische Laboratorien

DIN58900 Sterilisation-Allgemeine Grundlagen


Guidelines prepared for CABRI by DSMZ, 3 Feb. 1998
Page Layout by CERDIC
Copright CABRI, 1998 

© The CABRI Consortium 1999-2013.
This work cannot be reproduced in whole or in part without the express written permission of the CABRI consortium.
Site maintained by Paolo Romano. Last revised on April 2013.